Buchen Sie Ihren Aufenthalt
Campingplatz Normandie » Besuch der Strände, an denen die Alliierten landeten

D-Day und die Landung der Alliierten in der Normandie

Strände voller Geschichte

Der Utah Beach Campingplatz in der Normandie befindet sich nur wenige Meter von den berühmten Stränden des Zweiten Weltkriegs entfernt. Die Strände der Landung vom 6. Juni 1944 und die verschiedenen Sehenswürdigkeiten sind ein absolutes Muss für Besucher des Départements La Manche. Die Strände der Normandie sind noch heute ein ganz besonderer Anziehungspunkt für viele Menschen. Millionen von Touristen besuchen jedes Jahr Strände, Friedhöfe und Museen zum Gedenken an die Soldaten.

Nutzen Sie Ihren Besuch auf der Halbinsel Cotentin, um die Sehenswürdigkeiten des amerikanischen Sektors in der Normandie zu entdecken. Von Denkmälern bis hin zu Museen können Sie hier der „Voie de la liberté“ (historische Strecke zur Befreiung durch die Alliierten) folgen. Auf diesem „Weg der Freiheit“ erfahren Sie mehr über die Geschichte der deutschen Besatzung, den Atlantikwall und die Landung der Alliierten am Strand von Utah Beach.

Campingplatz D Day und Strände der Normandie

D-Day Landungsstrand: Highlights

campingplatz utah beach highlights

Die Strände der Normandie waren Schauplatz einer bedeutenden historischen Wende im 20. Jahrhundert. An den geschichtsträchtigen Stränden befinden sich mehrere Stätten, die an die Landung der Alliierten am 6. Juni 1944 erinnern: Museen, die die Durchführung von Militäroperationen erklären, aber auch Denkmäler, Friedhöfe und Gedenkstätten für die Tausenden Menschen, die in der Schlacht der Normandie ums Leben kamen. Zu den Highlights der Küste gehören das Caen Memorial Museum, der strategische Punkt von Hoc zwischen Utah Beach und Omaha Beach, außerdem der amerikanische Friedhof von Colleville-sur-Mer, das Juno Beach Centre für die Intervention kanadischer Truppen, Mulberry (künstlicher Hafen von Arromanches), die deutsche Küstenbatterie von Longues-sur-Mer auf der Klippe von Gold Beach und das Dorf Sainte-Mère-Église, das als eines der ersten befreit wurde. Das Musée du Débarquement Utah Beach zur Landung der Alliierten befindet sich in Laufnähe zum Campingplatz und ist ein absolutes Muss bei Ihrem Aufenthalt.

Der Campingplatz Utah Beach ist der ideale Campingplatz, um diese geschichtsträchtigen Strände während Ihres Urlaubs am Meer in der Normandie zu entdecken. Tatsächlich liegt der Campingplatz am Strand nur wenige Meter von diesen historischen Orten entfernt. Vom Campingplatz aus können Sie praktisch und unkompliziert die berühmten Stränden erkunden.

D-Day-Strände in der Normandie besuchen

Utah Beach, zu dem der Campingplatz direkten Zugang bietet, ist der westlichste Teil der Landungsstrände. Gemeinsam mit Omaha Beach ist er Teil des amerikanischen Sektors. Er ist der einzige Landeplatz der Alliierten in La Manche, erstreckt sich über 5 km entlang der Küste und beherbergt das Musée du Débarquement Utah Beach zur Landung der Alliierten in der Normandie. Weiter östlich, auf der anderen Seite des Carentan Kanals, ist Omaha Beach berüchtigt für seinen tragischen Strand, an dem die Alliierten die meisten Truppen verloren. In gleicher Höhe befindet sich auch der amerikanische Friedhof von Colleville-sur-Mer, der durch einen Fußgängerweg mit dem Strand verbunden ist. Gold Beach, Juno Beach und Sword Beach sind die Codenamen für die Strände des englisch-kanadischen Sektors. Am 6. Juni 1944 landeten am Gold Beach 25.000 Männer, am Juno Beach über 30.000 und am Sword Beach beinahe 29.000. Am Sword Beach landeten außerdem französische Kommandos, die von der französischen Exilregierung „France Libre“ unter Charles de Gaulle gegründet wurden.

Campingplatz Strände des D-Day in der Normandie
Horizontal blättern
familienaufenthalt d-day strände
besichtigungen d-day strände
Strände der Landung der Alliierten besichtigen

Entdecken Sie die Strände, an denen die Alliierten eins landeten

  • Sword Beach
  • Juno Beach
  • Gold Beach
  • Omaha Beach
  • Utah Beach

Besuch des Airborne Museums in der Normandie

Entdecken Sie das Airborne Museum in Sainte Mère Eglise!

Im Herzen von Sainte-Mère-Eglise, gegenüber dem Glockenturm, an dem einst der bis heute berühmte Fallschirmspringer John Steele unfreiwillig festhing, können Sie im Airborne Museum die Ereignisse rund um den D-Day und die Operation Neptune nachvollziehen – von der Vorbereitung in England bis zur Befreiung.

Horizontal blättern
Mehr über den Campingplatz und die Normandie erfahren
Horizontal blättern

©2019 Campingplatz Utah Beach durch Tuvedlacom - Datenschutzerklärung

libero elit. venenatis vulputate, sem, consectetur velit, tempus